Geschichte

Geschichte des Männergesangverein “Amicitia 1880 e. V. , Bad Wilsnack”

01. April 1880 Gründung des Chores durch 8 Sangesbrüder
05. August  1900 20-jähriges Stiftungsfest wird gefeiert mit Umzug durch die Stadt und Konzert im Schützenhaus
1906 Erste Badewanne für Moorbäder in Wilsnack wird mit dem Chor eingeweiht.
Seit 1912 Regelmäßige Konzerte für die Gäste der Stadt
1914 Pakete als Liebesgaben für die Sangesbrüder im Felde gepackt.
Für die Ehefrauen der im Felde liegende Sangesbrüder wurde zu Weihnachten ein Unterhaltungsabend gestaltet
1922 Vereinsabzeichen wurde eingeführt
1923 Inflation: der Mitgliedsbeitrag belief sich auf 1.000 MK
1924 Geldentwertung: kein Geld mehr in der Vereinskasse
1929 Feierliche Umrahmung durch den Chor bei der Festveranstaltung zur Umbenennung der Stadt und Verleihung des Titels „Bad Wilsnack“
1930 Feier des 50. Vereinsjubiläums
12. Juni 1932 Durchführung des Bundessängerfestes durch den Amicitia in Bad Wilsnack
29. Juli 1932 Benefiz-Konzert des Amicitia für eine neue Wetterfahne auf der Wunderblutkirche
10.-11. Juni 1939 Ausrichtung des 12. Kreissängerfestes durch den Amicitia in Bad Wilsnack
1953 Das 3. Wochenende im Januar wird bis zum heutigen Tage für das jährlich stattfindende Wintervergnügen festgelegt
03. Juli 1960 Neues Banner des Vereins wurde feierlich eingeweiht und übergeben
Sommer 1980 Das 100 jährige Bestehen des Vereins wurde mit vielen Gastchören in Form eines Konzertes im Schlosspark gefeiert
1983 Mitgestaltung und feierliche Umrahmung der 600 Jahrfeier der Stadt Bad Wilsnack
1990  Neuausrichtung des MGV Amicitia mit neuer Satzung
1990  Eingehung einer Chorfreundschaft mit Männerchor aus Neuerburg/Eifel
1990 1. Prignitzer Sängertreffen im Kurpark veranstaltet durch den MGV Amicitia und Festlegung des Termins auf den 2. Samstag im Monat Juni eines Jahres. Diese Festlegung besteht bis heute.
 2000  120-jähriges Vereinsbestehen wird bei und mit 10-jährigem Prignitzer Sängertreffen gefeiert
 2005  Galaveranstaltung des Vereins in der Karthanehalle zum 125-jährigen Vereinsjubiläum mit 420 Gästen
 2006  Auszeichnung des Amicitia mit der „Zelter Medaille“ durch den Bundespräsidenten. Höchste Auszeichnung für Chöre in Deutschland
 2008  Umrahmung und Mitgestaltung der Festwoche zur 625-jährigen urkundlichen Ersterwähnung von Wilsnack
 2009  Eingehung einer Chorfreundschaft mit dem Shantychor„Reriker Heulbojen“ aus dem Ostseebad Rerik in Mecklenburg-Vorpommern. Ältester Shantychor aus Mecklenburg-Vorpommern
 2015  25 Jahre Prignitzer Sängertreffen und 135 Jahre MGV Amicitia werden mit vielen Chören im Goethepark gefeiert